Schuldenuhr Deutschland

Der Kofferträger

 

Jürgen Schütz, ein intelligenter junger Mann hat zudem noch das Glück, dass seine Frau Anita die Nichte des derzeitigen Bundeskanzlers ist. Aus Überzeugung ist Schütz der Partei des Kanzlers beigetreten und macht dort blitzschnell Karriere. Er schwang sich zum Kassenwart der Partei auf und arbeitet eng mit dem Parteivorsitzendem und Bundeskanzler zusammen. Aus praktischjen Erwägungen heraus auch noch in der örtlichen Nähe des Regioerungschefs.

Eines Tages stößt Schütz auf eine seltsame Überweisung, deren Paramter ihn aufhorchen lassen. Er forscht nach und stößt auf eine ganze Reihe von Ungereimntheiten. Unter anderem hat er die Aufgabe wertvolle Papiere von einem externen Mitartbeiter am Bodensee abzuholen. Sind es wirklich nur wichtige Papiere? Welche Rolle spielt dieser sogenannte freie Miartbeiter?

Warum lässt ihm seine Frau großzügig in allem freie Hand. Und ihr großzügiges Haus und viele andere  Lebensutensilien passen ebenso wenig in sein eigens Budget wie die vielen einflussreichen Freunde.

Einmal die Denkmaschine in Gang gesetzt beginnt Schütz mehr und mehr zu recherchieren und er fragt sich, was wirklich seine Aufgabe in diesen Kreisen ist? Sind die Dinge, die er entdeckt, mit seiner Ethik vereinbar? Kann er so weiterleben?

Auf jeden Fall ist Schütz ein Mann mit Chrakter und konsequentem Handeln. Es erweist sich bald als lebensgefährlich, was er tut. Bekommt er Angst und zieht sich zurück, oder geht er weiter dem Ominösen auch unter lebensgefärlichen Bedingungen auf den Grund?

Wie es der Zufall will, lernt er bei einer seiner Missionen eine Italienerin kennen, die ebenso um die Dinge um sie herum besorgt ist. Vertreten sie beide den rechtmäßigen Weg oder was geschieht jetzt? Was ist mit Anita, seiner Frau? Er liebt sie doch.Wohin führt ihn sein Weg?

Lesen in dem Buch weiter und stellen Sie sich ruhig einmal die Frage, wie sie sich in ähnlicher Situation verhalten hätten?

Wenn Ihnen auch die Sorge um Ihre Finanzen im Nacklen sitzt, schreiben Sie eine Rezension bei Amazon. Wenn Ihnen das Buch nicht gefällt. dann sagen Sie es bitte mir hier.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn wir schon einmal dabei sind.

 

Was haben die beiden Grafiken oben miteinander zu tun? Eines zumindest: Sie drücken beide die gefräßige und krankhafte Gier nach mehr aus. Und das hat nicht  nur etwas mit Beruf und gesellschaftlichem Stand zu tun.

Das erste ist ein Roman über Korruption, Mord und Betrug in der Führungsetage der Politik. Das sei so nicht möglich, meinen Sie? Warum nicht? Wo Menschen sind ist alles möglich. Gerade in der jetzigen Zeit, in der wir erkennen müssen, dass unser gutes Geld im Rachen verschiedener Oligarchen verschwindet. Kann es so weitergehen? Die einen leben in Saus und Braus. Die anderen müssen dafür blechen. Wie gefällt Ihnen das?

In diesem Buch handelt es sich um Korruption und Steuerhinterziehung. Korruption in den Führungsetagen der Politik ist bei uns nicht möglich? Na, na.

Selbst im Vatikan soll es geschehen sein und selbst Mord, Drohungen, Korruption und die Zusammanarbeit mit der Maffia. Suchen Sie in den Medien - was heute ein Leichtes ist - und sie werden noch viel mehr abscheuliche Taten finden. Wie in der Salamitaktik taucht mal hier ein Häppchen auf und mal da wird eines öffentlich. In der Zwischenzeit wird das etwas ältere wieder vergessen. In dem Buch habe ich einfach mal ein paar Dinge auf engstem Raum zusammengeasst. Daher mögen sie hier und da in der Zusammenballung ein wenig übertrieben erscheinen. Sie sind es aber nicht.

Die zweite Grafik  beschäftigt sich mit den rasant zunehmenden Schulden unseres Staates. In beiden Fällen ist der Normalbürger der Betrogene. Zu dem jetzigen Zeitpunkt hat Vater Staat für sie locker 50.000 Euro Schulden zustande gebracht, ohne Sie zu fragen. Wenn Sie also in einem Haushalt mit zwei Kindern wohnen und vielleicht noch einem Großeltern Teil, dann haben zusätzlich zu ihren Belastungen 150 000 Euro Schulden, für die sie regelmäßig auch noch Zinsen zahlen müssen. Toll was? Nun, auf jeden Fall sind Sie haftbar dafür und werden im Zweifel auch haftbar gemacht. Das geht doch nicht? Doch es geht! Allerdings ist der Staaat rafinierter als der Steuerhinterzieher. Der Staat lässt immer mehr Geld drucken. Dadurch wird Ihr Geld weniger wert durch Preissteigerungen und Inflation. Wenn Sie vor einiger Zeit noch 49 Cent für einen Kopfsalat bezahlt haben, dadd zahlen sie jetzt schon 1,50 Euro oder ähnlich. Ihre Rente, Ihr Geld, das Sie zur Verfügung haben, ist damit viel weniger Wert.

Es geht nicht an, dass Sie sagen, ja so ist es eben. ich kann es nicht ändern. Gehen Sie auf die Barrikaden. Sprechen Sie mit Ihrem Abgeordneten.

Lächerlich ist es beinahe, wenn Sie großmundig erfahren, der Staat wikll wahrhaftig keine weiteren Schulden in den nächsten Haushalten machen.Okay, niemand sagt im selben Atemzug, dass der Staat aber weiterhin über zwei Billionen Schulden hat, für die Sie persönlich aufkommen müssen. Na ja, es wird schon gut gehen? Nein wird es nicht. Es ist wie das Spiel am Roulette Tisch. Sie setzen auf Schwarz und verlieren. Um den Verlust wieder wett zu machen, setzen Sie jetzt die doppelte Summe auf Schwarz. Sie verlieren wieder. Theoretisch müssen Sie doch einmal gewinnen. Aber nur theoretisch. Irgendwann ist die Summe so hoch, dass sie nixht einemal mit dem Verkauf ihres Hauses einen neuen Einsatz wagen können. Ihr Geld reicht nicht. Dann hört man doch ab und zu von jemandem, der die Bank geknackt hat. Das ist wie der Lottogewinn. Immer mal wieder hat einer gewonnen. Die meisten sind aber pleite.

Sie werden die Schulden nur los, wenn Sie persönlich sterben. Ansonsten nehmen Ihre Schulden mit eiskalter Unerbittlichkeit zu. Bis eines Tages Ihre Bank sagt: Es tut mir leid, Sie können keine weiteren Kredite mehr bekommen. Schwups, Sie sitzen auf der Straße. Lustig finden Sie das keineswegs. Übrigens auch die öffentlichen Schulden werden Sie so in die Knie zwingen. Der Staat sorgt über direkte oder Umwege für eine Inflation. Das Leben wird teurer, auch kleinste Luxusgüter werden nicht mehr finanzierbar. Sie merken es ja heute schon. Irgendwann gallopieren Ihre Pferde wie die Schwindsucht.Am Monatsende rennen Sie mit einem Sack voller Scheine zum Supermarkt um ein paar Lebensmittel für die Familie einzukaufen, bis schließlich gar nichts mehr geht, und Sie sich einen Platz unter einer Brücke suchen.

Das haben Sie dann alles den bedeutenden Damen und Herren in den tollen Kostümen oder Anzügen zu verdanken.

Gehen Sie zu Ihrem Abgeordneten und sagen Sie Ihre Meinung dazu.

 

Übung macht den Meister. Geld hinterziehen über Steuern. Wo ist der Unterschied. Einfacher gehts es mit Korruption, Parteispenden. Wie weit ist man weg vom der Maffia? Übrigens Vater Staat ist so sorgsam, dass er nicht zulässt, dass seine Entscheider dabei hops gehen. Die Herrschaftemn werden schon mit regelmäßiger Energie dafür sorgen, dass seine Vertreter nicht zu kurz kommen. Rechnen Sie einmal zusammen, was geschieht: Das mache ich gerade einmal willkürlich:

Für Rentner, die Ihr Leben lang gerabeitet haben und ihr Geld längst für die Rente verdient haben um nicht etwa auf das Gnadenbrot angewiesen zu sein. Also als erstes Inflation. Das heißt direkte Einkommenverringerung. Z.B. Inflationsrate von 2% heißt sein Einkommen verringert sich um diesen Betrag. Dann gibt es ein-oder zweimal eine Nullrunde. Dann folgen 0,25% Rentenerhöhung. Großzügigerweise bekommt der Rentner einen Sahneschlag oben drauf mit vielleicht 2%. Bedeutet wieder Einkommensverlust. Und so weiter. Danke dafür haben Sie alles aufgebaut, die großen Schäden abzutragen nach dem Krieg. Wir haben eigene ......


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!